Die Rotarier Werner Grundel, Johann Beichel und Manfred Rohr (v.l.n.r.) bestaunen gemeinsam mit Jens Brandt (r.), wie ihre Spende umgesetzt wurde.

Zusammen für eine gesunde Entwicklung

Rotary Club Bruchsal-Schönborn unterstützt die Jugendeinrichtung Schloss Stutensee mit einer Spende für eine neue Sportanlage.

Neue Möglichkeiten schaffen, das macht die 6.000 Euro Spende vom Rotary Club Bruchsal-Schönborn an die Jugendeinrichtung Schloss Stutensee zu einem spürbaren und aktiven Erlebnis. Die großzügige Spende von den Rotariern wurde für eine Street- Workout Gerätekombination, die am Dienstag, den 23.06.2020, offiziell an die Jugendeinrichtung übergeben wurde, genutzt.

Die neue Street- Workout Gerätekombination ist mit seiner leuchtend roten Farbe und zentral auf dem Einrichtungsgelände gelegen ein richtiger Hingucker. Mit verschieden Klimmzug- und Reckstangen, einer Hangelleiter, einer Sprossenwand, Turnringe sowie einem Barren hat die Kombination darüber hinaus auch einiges zu bieten. „Diese Sportanlage ist für alle etwas“, erklärt Jens Brandt, Geschäftsführer der Jugendeinrichtung Schloss Stutensee. Sie lädt Kinder zum Klettern ein und Gesundheitstrainings für Mitarbeitende wären an dem Gerät auch umsetzbar. Doch vor allem sei es ein neues Sport- und Bewegungsangebot für die älteren Schüler und Jugendlichen der Einrichtung. „Wir haben auf unserem Gelände und Pausenhof einen tollen Spielplatz und eine tolle Spiel- und Kletteranlage. Jedoch ist das vor allem etwas für die jüngeren Kinder.“ Und wer kennt nicht Jugendliche und junge Erwachsene mit viel Energie und Elan? Da sei es besonders wichtig, dass sie sich nach ihren Bedürfnissen und Interessen an der frischen Luft austoben, draußen aktiv sein und ihre Kräfte messen können. „Durch die ausgiebige Bewegung, die das Gerät fördert, können die Jugendlichen gezielt ihre Energie und Kraft kanalisieren und einsetzen. Das schafft neue Impulse, fördert eine gesunde Entwicklung und ist ein Kontrast zu dem bewegungshemmenden Medienkonsum“, betont der Geschäftsführer die Wichtigkeit des Projektes.

Dr. Manfred Rohr, Präsident des Rotary Club Bruchsal-Schönborn, testet bereitwillig die Hangelleiter und ist von der Sportanlage überzeugt: „Es ist ein spannendes Projekt, das wir sehr gerne unterstützen und fördern.“ Unter seiner einjährigen Präsidentschaft hat sich der Rotary Club Bruchsal-Schönborn zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche aus der Region zu unterstützen, die besondere Hilfe benötigen und unter schwierigen Rahmenbedingungen aufwachsen, um ihnen neue Möglichkeiten und Entwicklungsperspektiven zu schaffen.

Und dafür setzten sich die rotarischen Freunde neben ihrer Netzwerkarbeit ebenfalls sportlich ein. Das Geld für die Umsetzung der Förderprojekte wurde teilweise durch die Spendenaktion „Wir strampeln für eine bessere Zukunft von Kindern“, eine Mountainbike-Tour in Nepal, für die Sponsoren pro zurückgelegten Höhenmeter spendeten, akquiriert.

Jens Brandt freut sich über den Einsatz der rotarischen Freunde und bedankt sich recht herzlich für die Unterstützung: „Es ist für uns sehr bedeutsam, einen starken Partner wie den Rotary Club für eine gesunde Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen zu haben. Vielleicht können wir ja auch in Zukunft zusammen weitere nachhaltige Projekte umsetzen.“