Aktuelles

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe und besinnliche Weihnachten, ein paar erholsame und ruhige Feiertage und einen wunderbaren Start in ein gesundes und positives Jahr 2020!

Alle Glückwünsche zu unserem 100. Geburtstag

Vielen lieben Dank für die tollen und schönen Glückwünsche.

Wir hatten ein aufregendes und spannendes Jahr und bedanken uns bei allen, die uns in unserem Jubiläumsjahr begleitet und unterstützt haben.

Weihnachtlicher und lichterloher Abschluss des Jubiläumsjahres

Eine Allee aus Fackeln leuchteten den Besucher unseres Weihnachtsabends am 18.12.2019 den Weg vor das Schloss Stutensee. Dort standen rund zehn Holzhütten weihnachtlich geschmückt bereit und luden die Gäste ein, sich in Ruhe die Hand- und Bastelarbeiten anzuschauen. Vielerlei gab es noch für die Weihnachtszeit zu kaufen, sei es handgearbeitete Engel und Sterne, genähte Kirschkernkissen, Taschen und Geldbeutel, gestrickte Socken oder selbstgemachte Marmelade und Plätzchen. Nicht nur bei den Einkaufsmöglichkeiten war für jeden Geschmack etwas dabei, sondern auch bei den herzhaften und süßen Köstlichkeiten, angefangen von Bratwurst über Gulasch und Gemüsesuppe bis hin zu Rahmfladen und Waffeln. Neben den brennenden Feuerschalen und Schwedenfeuern wärmte auch der heiße Glühwein und Kakao die Besucher.

Die gemütliche und wohlige Atmosphäre vor dem Schloss rundeten die stimmungsvollen Weihnachtslieder, gespielt vom Blankenlocher Musikverein, ab. Jedoch nicht nur die Blankenlocher Musikanten brachten den weihnachtlichen Klang vor das Schloss, sondern auch der Kinderchor der Jugendeinrichtung Schloss Stutensee. Mit zähligen und bekannten Liedern, brachten die Kinder alle Umstehenden zum Mitsingen und Mitschunkeln. Mit ihrem Gesang lockten sie auch den Nikolaus, gefolgt von seinem Knecht Ruprecht, zu ihnen vor das Schloss. Dieser brachte nicht nur Sagen und Geschichten mit, sondern er beschenkte auch jedes Kind. Am Ende führte der Nikolaus die Menschenmenge zu der Überraschung, die als krönender Abschluss des Jubiläumsjahres der Jugendeinrichtung angekündigt wurde: „Oh, liebe Kinder, dann kommt mal alle mit. Ich denke, da wartete etwas Tolles auf euch. Ich denke, es hat etwas mit Feuer zu tun.“

Und damit lag der Nikolaus genau richtig! Die Feuergruppe „Feuerwelten“ gab die schönsten Feuerbilder zum Besten, erzählte mit ihren verschiedenen Feuerelementen die tollsten Geschichten, brachte die Kinderaugen zum Leuchten und ließ die Zuschauer in eine Lichterwelt eintauchen. Zu der großen Freude aller, war auch ein Jugendlicher der Jugendeinrichtung Schloss Stutensee Teil der Show. Er zeigte mit brennenden Poi sein Talent. Nach der geforderten Zugabe wurde schließlich das Ende des Jubiläumsjahres eingeläutet: Kinder und Mitarbeitende von Schloss Stutensee durften eine große 100 entzünden. Diese stand symbolisch für das gesamte Jahr, das mit all seinen Veranstaltungen, Aktionen und Projekten und allen schönen und aufregenden Momenten nun zu Ende ging, leitete aber zugleich das 101-jährige Bestehen der Jugendeinrichtung Schloss Stutensee ein. Auf das, dass 101ste Jahr so schön wird wie das 100ste!
 

Fachartikel über den Umgang mit Intensivtätern in der Kinder- und Jugendhilfe in der Fachzeitschrift >>unsere jugend<<

Im nachfolgenden Anhang können Sie den Fachartikel "Umgang mit Intensivtätern in der Kinder- und Jugendhilfe - Am Beispiel des Heinrich-Wetzlar-Hauses" in der Fachzeitschrift >>unsere jugend<< von unseren Mitarbeiterinnen Sabine Haid, Bereichsleitung Sondereinrichtungen, und Eva Schölch, Hausleistung Heinrich-Wetzlar-Haus, lesen.

Alle Jahre wieder. - Unser traditioneller Weihnachtsabend am Schloss steht vor der Tür

Am Mittwoch, den 18.12.2018 ist es wieder soweit! Unser traditioneller >>Weihnachtsabend am Schloss<< findet wieder statt! Beginn 18 Uhr!

Bei Essen und Trinken haben Sie Zeit, die Weihnachtshütten mit Bastelsachen und Handarbeiten gemütlich zu entdecken.
Begleitet wir der Abend musikalisch von unserem Kinderchor der Jugendeinrichtung Schloss Stutensee und vom Musikverein Blankenloch.
Auch weitere kleine künstlerische Einlagen und ein Highlight zum Abschluss unseres Jubiläumsjahres warten auf Sie.
Verpassen sollten Sie auch nicht den Nikolaus! Der Nikolaus kommt zu uns und beschenkt jedes Kind.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf einen gemeinsamen weihnachtlichen Abend bei uns am Schloss.

Wir wünschen allen einen schönen und besonderen Nikolaustag

Guter Nikolaus

Guter Nikolaus,
komm in unser Haus,
Triffst ein Kindlein an,
das ein Sprüchlein kann
und schön folgen will!
Halte bei uns still,
schütt´ dein Säcklein aus,
guter Nikolaus.

 

Auch bei uns in der Jugendeinrichtung ist heute der Nikolaus vorbeibekommen und hat den Kindern etwas Süßes vorbeigebracht.
Danke, lieber Nikolaus!

Wir wünschen Ihnen ebenfalls einen wunderschönen Nikolaustag mit viel Freude.

 

Wanderausstellung erreichte letzte Station in Bruchsal

Am Donnerstagabend, den 05.12.2019, erreichte die Wanderausstellung "Was Kinder bewegt, bewegt uns" anlässlich unseres 100-jährigen Bestehens die siebte und letzte Wanderstation im Rathaus Bruchsal

Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick eröffnete gemeinsam mit unserem Geschäftsführer Jens Brandt die Ausstellung, die bis zum 10. Januar 2020 im Foyer (1. OG) des Rathauses Bruchsal am Marktplatz zu sehen sein wird.

Erfahren Sie mehr über die Ausstellungseröffnung auf unserer Homepage unter Pressemitteilungen: >> "100 Jahre, das ist etwas Besonderes!" - Ein feierlicher Abschluss der Wanderausstellung <<

Kommen Sie zu unserem Stand auf dem Friedrichstaler Weihnachtsmarkt

Mit einem Verkaufsstand von einer Tagesgruppe sind wir auch dieses Jahr wieder auf dem Weihnachtsmarkt in Friedrichstal am 7.12. und 8.12. vertreten.

Der Verkaufsstand bietet Ihnen tolle Birkenholzfiguren und Holzengel, köstliches Gebäck und schmackhafte Liköre. - Kurzum: Wunderbare Sache zum Verschenken, aber auch zum selber Genießen!

Die Tagesgruppe hat alles in Handarbeit gemeinsam mit den Kindern hergestellt. Den Verkaufserlös nutzt die Gruppe für ihre Ferienfreizeiten. Daher freuen wir uns umso mehr, wenn Sie vorbeikommen und uns unterstützen.

Sechste Wanderstation im Rathaus Dettenheim

Am Montagmorgen, den 25.11.2019, erreichte die Wanderausstellung "Was Kinder bewegt, bewegt uns" anlässlich unseres 100-jährigen Bestehens die sechste Wanderstation im Rathaus Dettenheim.

Bürgermeisterin Ute Göbelbecker eröffnete gemeinsam mit unserem Geschäftsführer Jens Brandt die Ausstellung, die bis zum 05. Dezember 2019 im Foyer des Rathauses Dettnehim zu sehen sein wird.

Erfahren Sie mehr über die Ausstellungseröffnung auf unserer Homepage unter Pressemitteilungen: >> Eine Zeitreise unter dem Motto „Was Kinder bewegt, bewegt uns“ - Die Wanderausstellung zu 100 Jahre Jugendeinrichtung Schloss Stutensee macht in Dettenheim Station <<

Was haben Kinder? - Rechte! Bunte und Stimmungsvolle Demo zum Weltkindertag

Gestern, am 20. November 2019, war der Weltkindertag. Vor genau 30 Jahren wurden die Kinderrechte von den Vereinten Nationen verabschiedet. Mittlerweile wurde die UN-Kinderrechtskonvention von fast allen Staaten der Erde unterzeichnet. Der Weltkindertag dient dazu, um auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen, dass diese auch umgesetzt und eingehalten werden. 

Dafür machten wir uns, als Mitglied des Aktionsbündnis Kinderrechte Karlsruhe, gemeinsam mit den Kindern lautstark und mit bunten Plakaten und Bannern auf der gestrigen Kinderrechte-Demo stark.
Zusammen zählte die Demo 500 Personen, die mit super Stimmung vom Stephansplatz zum Platz der Grundrechte gingen. Auf dem gemeinsamen Weg demonstrierten wir der Gesellschaft, was Kinder haben, nämlich Rechte. Sei es das Recht auf Bildung, Gleichheit, Schutz, Fürsorge, Gesundheit oder Freizeit. Das wurde auf dem Platz der Grundrechte nochmals bei einer Kundgebung klar formuliert. Nicht nur die Erwachsenen sprachen sich durch Ursula Grass von Unicef Karlsruhe klar für die Kinderrechte und ihre Wichtigkeit aus, sondern auch die Kinder kamen zu Wort. Sie nannten die Dinge, die für sie als Kinder wichtig sind, wie zum Beispiel eine Familie und ein Zuhause zu haben und vor allem in Liebe und Frieden aufzuwachsen. Und mit ihren Aussagen haben die Kinder so recht. Damit diese wichtigen Stimmen auch von der Politik gehört werden, ist es das Ziel die gesammelten Meinungen und Wünsche dem Bürgermeister der Stadt Karlsruhe vorzulegen, der zwar die Schirmherrschaft für die Demo übernommen hat, jedoch leider am gestrigen Tag verhindert war. Bleibt nur noch die Frage nach einem Termin.